Sie sind hier: Home » Wissenswertes

PU‐Schaum ist elastisch, kann Dehnungen leicht ausgleichen und lässt sich auch in schwierigen Bedingungen fugenlos und einwandfrei verarbeiten.

Er ist extrem leicht und bereits nach wenigen Minuten voll belastbar und hat eine lange Lebensdauer.


 

Dämmverfahren:

SprühSchaum Technik

Wärmeleitfähigkeit 

λ = 0,030 W/(m*K) (WLS 030)

Brandverhalten

B2 nach DIN 4102 normal entflammbar, nicht brennend abtropfend, selbstverlöschend

Temperaturbeständigkeit

‐40 bis 90 C

Druckfestigkeit:

0,15‐0,40 N/mm²

Zellstruktur:

≥ 90% geschlossenzellig

Wasserdampf Diffusionswiderstand:

µ = 60‐ 70

Dichte/Raumgewicht:

ca. 40 kg/m3 (aufgeschäumt)

Feuchtigkeitsaufnahme:

2‐3% bei 24h vollständiger Eintauchung

Wasserdichtigkeit:

bei 0,6 bar wasserdicht

Biologische Eigenschaft:

schimmelhemmend

 

Anwendungen:

PU-Sprühschaum ist im Rahmen der Anforderungen und seiner Eigenschaften nahezu für jede Dämmsituation am Gebäude anwendbar.

PU-Sprühschaum zeichnet sich besonders durch eine schnelle und wirtschaftliche Verarbeitung aus. Durch fugen‐ und nahtloses Dämmen wird das Risiko von Wärmebrücken weitestgehend ausgeschaltet. Hervorragende Dämmeigenschaften verbessern die Energiebilanz eines Hauses erheblich. Luftunterwanderungen werden minimiert, Mauerwerksstrukturen stabilisiert und das Raumklima verbessert. 


  •   3 cm PU-Schaum entspricht    6    8 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen
  •   4 cm PU-Schaum entspricht    8 10 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen 
  •   6 cm PU-Schaum entspricht  12 15 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen 
  •   8 cm PU-Schaum entspricht  18 20 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen 
  • 10 cm PU-Schaum entspricht  23 25 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen 
  • 12 cm PU-Schaum entspricht  28 30 cm Dämmdicke von herkömmlichen Dämmstoffen